Skip directly to content

Knigge lebt

Ein 2-3 Tagesseminar für Schüler.

Wenn du andere respektierst, liegt die innere Haltung zugrunde, dass jeder Mensch gleich viel wert ist und deshalb Achtung verdient - gleich welchen Geschlechts, Alters und Herkunft.

Darüber hinaus macht gutes Benehmen unser Zusammenleben um einiges angenehmer.

Höflichkeit ist das Resultat aus gutem Benehmen auf der Grundlage gegenseitigen Respekts.

Moritz Freiherr Knigge veröffentlichte im Jahre 2004 eine aus seinem eigenen Verständnis moderne Fassung des bekanntesten Werkes seines Vorfahren Adolph Freiherr Knigge unter dem Titel:

Spielregeln - wie wir miteinander umgehen sollten.

Er stellt hierbei aber weniger auf konkrete Benimmregeln, als allgemein auf Höflichkeit mit den Mitmenschen ab und fördert somit das allgemein verbreitete Fehlverständnis der Schriften des berühmten Knigge, der zwar über den Umgang mit Menschen schrieb, damit aber keineswegs Benimm im Sinn hatte, sondern viel mehr eine kritische, politisch-aufklärerische Auseinandersetzung mit der zu seinen Lebzeiten herrschenden Gesellschaftsstruktur.
Die Höflichkeit ist eine Tugend, deren Folge eine rücksichtsvolle Verhaltensweise ist, die den Respekt vor dem Gegenüber zum Ausdruck bringen soll.

Ihr Gegenteil ist die Grobheit.